UZWELO - Wir machen aus unseren Stoffresten etwas ganz Großes!

Blog-Uzwelo-Header-neu

4 Wege, wie Stoffreste ganz viele Leben verbessern

Haben Sie sich mal gefragt, was mit den ganzen Stoffresten passiert, die bei der Produktion von Werbeträgern entstehen? Kleinste Webfehler erscheinen erst im Druck, die Druckfarben müssen jeweils auf das Motiv kalibriert (eingestellt) werden und manchmal kommt es auch zu Fehldrucken oder spontanen Motivwechseln. 10.000de Kilometer bedruckter Stoffabfall entstehen so jährlich bei der Produktion von Werbeträgern. Während andere diese Stoffreste einfach wegwerfen, machen wir etwas ganz Großes daraus.
 
Wir nutzen diese Stoffreste gleich mehrfach und machen die Welt damit dort, wo sie entstehen, in vielfacher Weise besser. Gleich vier traumhafte Projekte sind dabei entstanden, als wir nachdachten, was können wir mit unseren Stoffresten machen:

1. Rucksäcke mit Poncho für Schulkinder 

Seit Jahren erhält jedes Schulkind in Südafrika, das sich keine Schultasche leisten kann, einen ganz individuellen eigenen Schulrucksack mit eingenähtem Poncho - genäht aus unseren Stoffresten. Dieser schützt das Kind und den Rucksack bei den oft kilometerlangen, gefährlichen Schulwegen. In den letzten Jahren konnten so schon über 50.000 Schulrucksäcke an Schüler und Schülerinnen verteilt werden. Dabei ist jeder Rucksack ein Unikat.
Blog-Uzwelo-Schulranzen-4-Bilder2
Blog-Uzwelo-Schulranzen-4-Bilder-3
Blog-Uzwelo-Schulranzen-4-Bilder-4-1
Blog-Uzwelo-Schulranzen-4-Bilder-1

2. Stylische Tasche

Außerdem sind mittlerweile auch stylische Laptop-Taschen, Einkaufstaschen, Schultaschen und Strandbeutel designt worden, die allerdings bisher nur in Südafrika verkauft werden. Wer sich aber für die Taschen von Uzwelo interessiert, muss einfach nur bei Entdecker anrufen, wir haben schon einige nach Deutschland geholt und helfen gerne weiter Tel. 06003-93444-0. Denn auch der Verkauf tut Gutes - siehe nächster Punkt. Ist das nicht auch ein tolles Geschenk?
Blog-Uzwelo-TaschenbOrFmmXQd70mo
Blog-Uzwelo-Nasho-rner-schmal

3. Schutz für die Nashörner

Der Erlös aus dem Verkauf der Uzwelo-Bags geht an The Bateleurs, eine NPO (Non-Profit-Organisation) die sich um den Schutz der Nashörner und der Umwelt in Südafrika kümmern.

4. Jobs und Existenzgrundlagen für Frauen schaffen

Das Beste aber ist, dass wir für die Produktion der Uzwelo-Schulrucksäcke und Taschen weiteres Personal brauchten und neue Jobs entstanden sind. So hat sich zum Beispiel eine unserer Reinigungskräfte in ihrer Mittagspause von Kollegen das Nähen beibringen lassen. Jetzt führt sie als Supervisor das Uzwelo-Team an und hat weitere Frauen angelernt, die Taschen zu nähen. So sind auch in den Landregionen, wo es keine Jobs und Möglichkeiten gibt, Geld zu verdienen, kleine „Unternehmen“ entstanden. Frauen, die eine Nähmaschine und Ausbildung von uns bekommen haben und nun für Uzwelo nähen und so ihre Familien ernähren können.Die Geschichte von Gugu: https://youtu.be/9Uyf8c7L_TM
 
Blog-Uzwelo-Frauen-Bild1o7pBwFXrzmvkh
Blog-Uzwelo-Frauen-Bild3
Blog-Uzwelo-Frauen-Bild2

Wer steckt hinter Uzwelo?

Wir, das sind eigentlich in erster Linie unser Produktionspartner in Südafrika. Von Anfang an, also seit dem Jahr 2000, lassen wir einen Teil unserer Werbeträger in Südafrika produzieren und arbeiten eng und sehr vertrauensvoll zusammen. So dass im Laufe der Jahre aus der Partnerschaft eine echte Freundschaft entstanden ist - auf allen Ebenen. Unsere Grafiker arbeiten eng mit den Grafiker aus SA zusammen und haben sie auch schon dort besucht und Zeit zusammen verbracht, ebenso wie unser Innendienst und die Produktion. Wir kennen alle Mitarbeiter in SA und ziehen alle an einem Strang. Vor allem aber die Werte haben uns immer wieder zusammengeschweißt: Gute Qualität, gute Produkte, faire Geschäfte und vor allem ein respektvoller und verantwortungsvoller Umgang mit Menschen, Tieren und unserer Umwelt.

So kamen wir auf die Idee für Uzwelo

Die Bestellungen für unsere Fahnen, Beachflags und Banden stiegen, es wurden immer mehr Werbeträger produziert und somit wuchs auch der Berg der Stoffreste. Was sollten wir damit machen? Ihn auch einfach, wie alle anderen, auf die eh schon großen Mülldeponien werfen?

Nein, wir fingen gemeinsam an zu träumen:

Was, wenn wir aus den Stoffresten coole, stylische Taschen nähen? Was, wenn wir daraus Schulrucksäcke für die Tausende von Kinder nähen, die täglich mit ihren Schulbüchern in der Hand mehrere Kilometer durch den Busch zu Fuß zu Schule gehen müssen? Was, wenn wir den Menschen in den Landregionen Nähmaschinen geben und ihnen beibringen, diese Taschen zu nähen? Sie hätten so die Möglichkeit, Ausbildung und Geld zu erhalten? Was, wenn wir die stylischen Laptop- und Einkaufstaschen verkaufen und mit deren Erlös die Umwelt und die Nashörner in Afrika schützen könnten?
Blog-Uzwelo-Geschichte

Unterstützen Sie Uzwelo und schenken Sie mit gutem Gewissen

Wenn ihnen die Geschichte gefällt und Sie Uzwelo gerne unterstützen möchten, verschenken Sie doch Uzwelo-Taschen als Kunden- und Mitarbeitergeschenke - gerade zu Weihnachten. Die Tasche verbunden mit ihrer Geschichte macht doppelt Freude. Es gibt noch so viele Kinder, die einen Schulrucksack verdienen, so viele Frauen, die dringend Arbeit suchen und unsere Umwelt kann eh jede Hilfe brauchen!
Blog-Uzwelo-Geschenke
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.