ARTEN VON FARBEN

Man unterscheidet im Alltag zwischen zwei Farbsystemen, CMYK (für Cyan, Magenta, Yellow und Key-Schwarz) und RGB (für Rot, Grün und Blau). CMYK ist der Farbraum für physische Körper, also bedruckte Werbemittel wie Flyer, Aufsteller und Zelte. RGB ist der Farbraum für selbst leuchtende Objekte, also Monitore oder Digitalkameras. 

 

Es ist grundsätzlich nicht möglich, den RGB Farbraum zu drucken, da dieser ein anderes Mischverhalten hat als CMYK. Legen Sie Ihre Daten also immer in CMYK an, da diese sonst beim Druck automatisch umgewandelt werden und nicht mehr Ihren Farbwünschen entsprechen. Der Farbmodus kann in jedem Grafikprogramm beim Erstellen der Datei oder später unter den Farbeinstellungen geändert werden. Die Farbwerte der einzelnen Flächen lassen sich unter den Farbfeldern ändern und anpassen. 

 

Beachten Sie auch, dass durch die Mischung von CMYK nur bestimmte Farbtöne erreichbar sind. Pastelltöne, Neonfarben oder Metallic Farben können im Druck nur simuliert werden und unterscheiden sich in der Regel in Sättigung und Farbstich vom Ausgangsfarbton. Genauso wird sich Farben aus Sonderfarbsystemen wie Pantone nur bestmöglich angenähert. Andere Farbsysteme wie RAL oder HKS werden von uns immer in CMYK umgewandelt

 

Weitere Informationen zu Farbmodi, Farbsystemen und der richtigen Verwendung von CMYK und Pantonefarben finden Sie im Artikel Farbeinstellungen.